Sprecher Ausbildung Köln - Sprecher Akademie - Sprecherausbildung für Deutschland

Sprecherziehung Deutschland
Direkt zum Seiteninhalt

Sie fanden uns über Google - Sie befinden sich im Archiv
Hier kommen Sie zur neuen Website
>> click here <<

Sprecher Ausbildung in Köln

Ihr Nutzen

Sie erhalten eine profunde Sprech‐Ausbildung, um professionell auf der Bühne und am Mikrophon deutlich und resonant sprechen zu können. Berufs - oder Freizeitausbildung gleichermaßen.

Zielgruppe

Menschen mit einer angenehmen Stimme und Freude am Sprechen, Vorlesen und Stimme Imitieren, mit musischen Fähigkeiten sowie mit Interesse an Sprache und
Grundkenntnissen der deutschen und österreichischen Literatur.

Interessantes aus Wikipedia

Synchronsprecher sind Schauspieler, die als Sprecher ihre Stimme meist freiberuflich einsetzen, um fremdsprachige Filme in die Zielsprache zu übertragen oder Filme, die naturgemäß keine Stimmen enthalten, wie zum Beispiel Zeichentrickfilme mit Sprache zu versehen. Gelegentlich ist es auch in der Originalsprache nötig, einzelne Szenen nachzusynchronisieren, wenn beispielsweise in einer Supertotalen keine Möglichkeit besteht, die Tontechnik optimal zu postieren (siehe Automatic Dialogue Recording (ADR) oder Additional Dialogue Recording). Auch nicht-fremdsprachige Werbespots werden zumeist synchronisiert.

In einem Interview mit Arnold Marquis, der in den Medien gerne als König der Synchronsprecher bezeichnet wurde – unter anderem für John Wayne, Robert Mitchum, Lino Ventura oder Kirk Douglas – stellte dieser fest, dass es den „reinen Synchronsprecher“ nicht gebe. Diese eigentlich irreführende Berufsbezeichnung sei ihm einmal vom Finanzamt verpasst worden, es müsse vielmehr richtiger „Synchronschauspieler“ heißen.[1]

In Einzelfällen wurde es für notwendig erachtet, Schauspieler auch in ihrer Muttersprache durch Kollegen nachsynchronisieren zu lassen. Udo Kier beispielsweise wurde seines starken rheinischen Dialektes wegen in zahlreichen deutschen wie ausländischen Filmproduktionen synchronisiert. Andere Schauspieler – etwa Christopher Lee oder Herbert Lom – nahmen mitunter große Mühen auf sich, um fremdsprachliche Barrieren zu überbrücken und ihre Rollen auch in ihnen fremden Sprachen zu synchronisieren.

Bei Übersetzungen ist die Zuordnung von Schauspielern und Synchronsprechern häufig fest und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Die Synchronsprecher selbst sind dagegen meistens unbekannt (und werden auch im Abspann von Serien und Filmen nur selten genannt).

Kopie aus dieser WIKI Seite:

Zurück zum Seiteninhalt